logo
Startseite ›  Winzer Intern

24.10.2017 - Seminar Lage, Boden, Mineralität - Wie prägen sie den Weincharakter?

0 Kommentare

Lage, Boden, Mineralität - Wie prägen sie den Weincharakter?

Herkunft und Lage werden traditionell als die prägenden Weinfaktoren für das Aroma angegeben. In der Lage ist der Boden integriert und somit verantwortlich für die Nährstoffversorgung der Rebe und somit ein immens wichtiger Faktor der Weinqualität. Die sensorische Wirksamkeit bedarf hier einer genaueren und trennschärferen Betrachtungsweise.

Der Begriff der Mineralität wird in diesem Zusammenhang oft verwendet und ist ein inzwischen inflationär gebrauchter Begriff in der Weinbeschreibung. Er reduziert den Boden auf seine anorganischen Anteile. Selbst im Fachjargon wird er meist unreflektiert benutzt. Er suggeriert Qualität und Authentizität. Über seine Bedeutung gehen die Meinungen jedoch weit auseinander. Viel wichtiger sind jedoch die biologischen Aktivitäten und die  biologische Diversität der Flora und Fauna im Boden und im Weinberg.  Der Sinneseindruck von Mineralität entzieht sich weitgehend noch einer präzisen Definition nach sensorischen, sprachlichen und chemischen Kriterien. Viele Menschen verbinden mit dem Begriff die Assoziation, dass man Bestandteile des Bodens auf dem die Reben wurzeln im Wein riechen kann. So marketingwirksam all diese Geschichten auch sind ... sie sind leider nicht wahr.

Sensorische und önologische Vorkenntnisse erwünscht!

Termin: 24. Oktober 2017
Zeit: 18.00 - 22.00 Uhr
Ort: Weingut Darting, Am Falltor 4-6, 67098 Bad Dürkheim
Teilnehmerzahl:  Mind. 8 - max 18 Personen

Anmeldung hier oder über www.par-shop.de 

Kommentare
Kommentar abgeben:



Ich bin damit einverstanden, dass diese Informationen elektronisch gespeichert werden.*
Zurück